Karte der weltweiten Unterseekabel

Hochgeschwindigkeits-Internet ist meist kabelgebunden. Was aber tun wenn zwei Kontinente verbunden werden sollen?

Dazu werden unterseeische Kabel verlegt, die am Meeresboden verankert werden und meist Hochgeschwindigkeits-Glasfaserkabel enthalten.

Eine regelmäßig aktualisierte Karte dieser unterseeischen Kabelverbindungen ist nun verfügbar - dabei werden die einzelnen "Anlandungsstellen" (Knoten) einzeln auf einer Weltkarte angezeigt und können für mehr Informationen angeklickt werden.

Seekabelkarte auf Grundlage von Google Maps

So steht zum Beispiel für eine Seekabel-Verbindung von Deutschland nach USA der deutsche Knoten "Norden" in Niedersachsen bereit. Die Verbindung wird von dort anschließend über das Kabel "TAT-14" entweder nach Blaaberg in Dänemark oder über Katwijk-St.Valery-Bude weitergeleitet und von dort schließlich nach Manasquan in USA.

Fazit:

Unterseekabel sind wichtig, um verschiedene Kontinente oder auch einzelne Inseln mit dem Festland zu verbinden. Ohne diese Kabel würde das Internet nur sehr eingeschränkt zwischen den Kontinenten funktionieren.

2016-09-07