Warenkorb-Abbrüche - auch die IT kann Schuld sein

Für Betreiber von Onlineshops sind Warenkorb-Abbrüche sehr ärgerlich, da dadurch Umsatz und Gewinn fehlen. Gründe für Warenkorb-Abbrüche gibt es viele - oft werden jedoch die 'üblichen Verdächtigen' genannt: fehlende (Lieblings-)Bezahlschnittstelle, fehlende (Lieblings-)Versandoption, hohe (Lieblings-)Versandkosten, alles in allem: die Vorliebe des Kunden wird nicht bedient. Eine Studie zeigt nun jedoch, dass dass diese 'üblichen Verdächtigen' nicht notwendigerweise Schuld sein müssen.

Abbruchfaktor IT

Vielmehr legt die Studie nahe, dass auch die IT oft ein Abbruchfaktor sein kann, da auch eine lange Ladezeit oder Serverausfälle zu Kaufabbrüchen führen können. Der Ausfall der Amazon Web Services Anfang März 2017 hat eindrucksvoll gezeigt, dass auch große Anbieter von menschlichen Fehlern nicht verschont bleiben, was zu einem Millionenverlust an Umsatz führen kann. Und auch lange Ladezeiten sind hausgemachte Probleme, sie sich meist jedoch sehr schnell korrigieren lassen, etwa durch Optimierungen am Inhalt der Website bzw dem Shop. Ist jedoch das verwendete Shopsystem der bremsende Faktor, kann die Korrektur bzw Optimierung länger dauern, da in diesem Fall die genaue Fehlerquelle zuerst einmal gefunden werden muss.

IT im Hintergrund wird immer wichtiger

Die Geschwindigkeit des Hostingservers im Hintergrund wird immer wichtiger - Kunden setzen inzwischen voraus dass die angeforderte Seite innerhalb weniger Sekunden lädt. Lädt die Seite jedoch sehr langsam, ist die Wahrscheinlichkeit groß dass der potentielle Kunde abspringt bevor er überhaupt etwas in den Warenkorb legt.

Wer also einen billigen (und damit langsamen) Server wählt, oder gar versucht, einen Webshop auf einem 'normalen' Web-Hostingpaket zu betreiben, braucht sich über Kaufabbrüche nicht wundern.

Schnelle Webshops sind nunmal nur auf entsprechend leistungsfähigen Server möglich - und das hat seinen Preis. Wird die Konversionsrate und damit der Umsatz jedoch gesteigert, ist dies allerdings eine lohnende Investition.

Fazit:

Warenkorb-Abbrüche sind nicht nur ärgerlich, sondern verhindern auch Umsatz - daher ist es für Betreiber von Webshops fast schon Pflicht, einen schnellen dedizierten Server zu verwenden. Es sind auch nicht immer die 'üblichen Verdächtigen' wie etwa die fehlende Lieblingszahlungsart, die an solchen Abbrüchen Schuld sind - viel gravierender sind lange Ladezeiten oder Dienstausfälle. eXtro hosting legt hohen Wert auf hochqualitative Server mit geringer Ausfallrate - wir bieten Ihnen managed Server für profesionelle Anwendungsfälle mit hoher Ausfallsicherheit.

Quelle:
https://www.onlinehaendler-news.de/handel/studien/28885-hosting-it-probleme-mitverantwortlich-warenkorb-abbrueche.html

2017-05-19