Große Verbreitung von Windows7 erleichtert WannaCry-Attacke

Der Verdacht, dass überwiegend mit der veraltetem WindowsXP betriebene Rechner betroffen waren, hat sich nicht bestätigt, was allerdings einen schleunigen Wechsel von XP zu aktuellen Betriebssystemen nicht aufschieben sollte...

.. Windows7 wurde mit annähernd 50% Verbreitung im Markt das Hauptziel der WannaCry-Attacke. Aus einer Auswertung der Telemetriedaten durch Kaspersky Lab geht hervor, dass auf 98,35% der betroffenen Rechner Varianten von Windows7 laufen.

60,35 Prozent der WannaCry-Infektionen hat Kaspersky auf Rechnern mit Windows 7 64-Bit festgestellt. 31,72 Prozent identifizierte Kaspersky auf Systemen mit Windows 7 32-Bit, 3,67 Prozent auf Windows 7 Home 64-Bit und 2,61 Prozent auf Windows 7 Home 32-Bit. Nahezu alle weiteren Windows-Versionen, die laut Kaspersky von WannaCry betroffen waren, sind Versionen von Windows Server 2008 R2, also der Server-Variante von Windows 7. Windows 7 ist zwar auch die Version des Betriebssystems mit der weitesten Verbreitung, laut Net Applications liegt der Anteil mit 48,5 Prozent jedoch weit unter dem in der Kaspersky-Statistik zu den infizierten Systemen.

2017-05-23