Original Firebug auf neuerem Firefox verwenden

Schon seit einiger Zeit haben Mozilla und Firebug gemeinsam daran gearbeitet, das beliebte Addon Firebug direkt in die Firefox Developer Tools zu integrieren. Dies ist nun geschafft, macht aber nicht jeden glücklick.

Theoretisch hört es sich gut an - der beliebte Firebug direkt standardmäßig in Firefox, ohne zusätzliche Installation. Praktisch jedoch bedeutet dies, dass die integrierten Tools verwendet werden und lediglich das Aussehen übernommen wurde. Wer bisher ausschließlich mit Firebug Webseiten und JS debuggte, wird bzw hat schon eine mehr oder weniger angenehme Überraschung erlebt. Es hat sich nämlich auch einiges in der Bedienung geändert - zwar nur Kleinigkeiten, aber bekanntlich sind es ja die Kleinigkeiten, mit denen man sich meistens herumärgert.

Wer jetzt versucht, den Original-Firefox zu installieren, wird darauf hingewiesen, dass Firebug mit den integrierten Developer Tools verschmolzen wurde und dass man zukünftig diese verwenden sollte - ärgerlich wenn man sich an Firebug gewöhnt hatte.

Es gibt jedoch eine Möglichkeit, wie man den ursprünglichen firebug wiederherstellen kann. Dazu muss man allerdings tief in die Konfiguration von Firefox eingreifen - Benutzung auf eigene Gefahr!

Wer davor nicht zurückschreckt, sollte folgende Schritte ausführen:

Als erstes öffnet man einen neuen Tab und ruft in der Adresszeile die Adresse about:config auf. Anschließend wird man aufgefordert zu bestätigen, dass man auf eigene Gefahr weitermacht. Klick man nun auf 'Ich bin mir der Gefahren bewusst!', kann man die Konfigurationsvariablen von Firefox direkt anpassen. Da es davon eine sehr große Anzahl gibt, sollte man nie Werte ändern ohne zu wissen was man damit auslöst.

Nun gibt man in das Suchfeld den Wert browser.tabs.remote.autostart ein - es sollte nun nur noch diese Konfigurationsvariable angezeigt werden, bzw Backups davon mit fortlaufender angehängter Zahl (.2, .3, etc) (Diese Konfigurationsvariable kontrolliert das sogenannte e10s , also die Multiprozessfunktionalität des Firefox Browsers - dabei wird der Browser im Speicher so aufgeteilt, dass er mehrere Prozesse verwenden kann und die verfügbare Hardware besser ausnutzt). Setzt man diese Variable nun auf den Wert false , und startet den Browser neu, werden diese Änderungen angewendet. Anschließend sollte der Original-Firebug wieder funktionieren wie gewohnt.

Wichtiger Hinweis:

Diese Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit.
Wenn Sie dieser Anleitung folgen und Änderungen an der Konfiguration Ihres Browsers vornehmen, tun Sie dies auf eigene Verantwortung und Gefahr.

2017-06-30