Das Internet of Things - Diese Herausforderungen erwarten Sie

Das IoT (Internet of Things - Das Internet der Dinge) ist im Jahr 2017 deutlich gereift - zumindest nach Ansicht von Axel Godoy, Geschäftsführer von mozaiq, einem Online Marktplatz. Trotzdem gibt es noch einige Herausforderungen zu meistern.

Interoperabilität

Derzeit sind die meisten IoT Geräte noch herstellerspezifisch. Das bedeutet, dass ein Gerät von Hersteller X zwar mit einem anderen Gerät von Hersteller X zusammenarbeitet, jedoch nicht mit einem Gerät von Hersteller Y. Es ist also wichtig, diese Interoperabilität schon im Vorfeld eines IoT Projektes mit einzuplanen, so dass alle Geräte optimal miteinander vernetzt werden können.

Anfangsinvestitionen

Anfangsinvestitionen in IoT Geräte dürfen nicht zu hoch ausfallen, wenn ein Unternehmen ein eigenes IoT Projekt plant. Im Zweifelsfall sollten Unternehmen prüfen, ob nicht bereits eine Plattform existiert, auf die das eigene Projekt aufgebaut werden kann. So können die Kosten im Rahmen bleiben, vor allem wenn am Anfang die Nutzerbasis ncoh klein ist.

Partnerschaften

IoT-Partnerschaften können Synergieeffekte hervorrufen. So könnte z.B. ein Versicherer mit einem Haushaltsgerätehersteller zusammenarbeiten, so dass beim Kauf einer Waschmaschine direkt eine entsprechende Hausratsversicherung mit angeboten wird. Dies kann widerum über die oben erwähnte Plattform geschehen.

Verknüpfen von Geräten und Services

Dienstleistungen rund um das eingesetzte IoT Gerät können gut mit dem IoT Gerät selbst verknüpft werden. So können z.B. IoT Waschmaschinen, falls sich ein Defekt ergibt, direkt vom Servicepartner deaktiviert werden, um den Wasserschaden gering zu halten, und anschließend kann direkt ein Reparaturservice beauftragt werden. Ein anderer Anwendungsfall wäre z.B. dass der Kühlschrank automatisch das Lieblingsdessert nachbestellt, wenn der Vorrat zur Neige geht.

Fazit zum IoT Markt:

Bisher hatte der IoT Markt noch mit gewissen Kinderkrankheiten zu kämpfen, die aber laut den Experten bald überwunden sein sollen. Wenn die angesprochenen Herausforderungen gelöst weren, steht erfolgreichen IoT Projekten nichts mehr im Weg, je einfacher die Geräte und die entsprechenden Services werden, desto beliebter könnten sie werden.

Quelle:
datev

2018-01-24