Tips & Tricks: Plesk Online Schnellreparatur

Falls Ihr Plesk-System nicht mehr funktioniert, weil z.B. der MySQL Server abgestürzt ist, dann müssen Sie nun nicht mehr notwendigerweise per SSH zugreifen und das Problem auf der Konsole lösen. In neueren Plesk Versionen (z.B. 17.8.11) kann man nun eine Schnellreparatur auf Webebene durchführen.

Schnellreparatur durchführen

Und so funktionierts: an die schon bekannte Plesk-VerwaltungsURL https://example.com:8443 wird einfach noch ein /repair/ angehängt, so dass https://example.com:8443/repair/ aufgerufen wird. Anschließend wird man aufgefordert, die Administrationszugangsdaten einzugeben. Nach deren Eingabe wird man auf eine Übersichtsseite weitergeleitet, mit der man Festplattenspeicher bzw RAM freigeben kann, oder den MySQL und Plesk Verwaltungsserverdienst neu starten kann.

Die Option 'Free up Disk Space' entfernt temporäre Dateien, so dass der Server wieder mehr freien Speicherplatz zur Verfügung hat um richtig zu funktionieren.

'Free up Memory' startet den Werbserver Prozess neu (Apache/Nginx), so dass mögliche Speicherfresser beendet und der Webserver neu gestartet wird. Dies sollte das RAM entlasten.

Mit 'Restart Processes' wird der MySQL bzw Plesk Verwaltungsserver neu gestartet. Dies ist besonders nützlich, wenn man sich nicht mehr ins Plesk einloggen kann, weil der MySQL (bzw MariaDB) Server nicht mehr antwortet. So muss man sich nicht per SSH einloggen und den Dienst per Konsole neu starten, sondern es reicht ein Klick.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber dann doch:
Bei unseren Tests funktionierte dieses 'Repair Kit' ab Plesk Version 17.8.11 mit neueren Versionen von Ubuntu. So funktionierte das Repair Kit mit Ubuntu 16.04 und 18.04, aber nicht mit 14.04. Da 14.04 allerdings sowieso bald EOL sein wird, ist dies wohl verschmerzbar. Andere Distributionen konnten wir leider nicht testen, vermuten aber, dass es sich hier ähnlich verhält.

Fazit:

Eine tolle Idee ist da Repair Kit allemal, vor allem wenn man auf Reisen ist und u.U. via Mobiltelefon keinen Zugriff per SSH erhält. Es sind zwar nur grundsätzliche Funktionen vorhanden, diese sollten allerdings ausreichen, um ein funktionsfähiges Plesk wiederherzustellen. Nach einem erfolgreichen Neustart von z.B. MySQL kann man zusätzlich noch ins Plesk einloggen und weitere Dienste neu starten falls notwendig. Für eine Schnellreparatur reichen die vorhandenen Funktionen auf jeden Fall.

2018-08-31