HPE warnt vor Netzwerkkartentreiber BNX2X für ProLiant Server

Unter bestimmten Umständen kann ein Treiberupdate für die Netzwerkkarte diese komplett zerstören, so dass sie nicht mehr verwendbar ist. Betroffen ist das Paket BNX2X Driver 2.713.30 für HPE QLogic NX2 für VMWare vSphere 5.5, 6.0 und 6.5.

VMWare vSphere mit 10GE Karten betroffen

Betroffen sind bisher lediglich Rechner, die VMWare vSphere 5.5, 6.0 oder 6.5 verwenden, und Karten der Serien HP Flex-10 53x, FlexFabric 53x bzw 630 und HP StoreFabric CN1100R. Zusätzlich mussten die Server über das HPE ESXi July Custom Image installiert worden sein.

Wird bei so einer Konfiguration das Teriberupdate aufgespielt, verliert die Netzwerkkarte zuerst die Netzanbindung, dann verschwindet sie aus der Hardwareliste im Betriebssystem und zuletzt auf dem ROM based setup utility.

HPE empfiehlt dass sich Betroffene an den HPE Support wenden, da die betroffene Karte komplett ausgetauscht werden muss. Zusätzlich muss bei der Netzwerkkarte ein Firmware Update durchgeführt werden, und der Server mit mindestens dem Servicepack für ProLiant 2016.10.0 gebootet werden, um die Funktionsfähigkeit komplett wieder herzustellen.

Fazit zum zerstörerischen Treiberupdate:

Updates sind wichtig - da ist es umso wichtiger, dass die Treiber, die von en Herstellern freigegeben werden, keinen zusätzlichen Schaden anrichten. Manchmal lohnt es sich also, mit einem Update noch ein Paar Tage zu warten, um eventuelle Probleme erst gar nicht zu bekommen.

Quelle:
heise

2017-11-13